Glasperlstrahlen / Oberflächentechnik

Um Schweißnähte von Rückständen und äußerlichen Verunreinigungen zu befreien, bieten wir mehrere Möglichkeiten an.
        
Zum einen auf mechanischem Wege das herkömmliche Bürsten oder auf chemischem Wege das Beizen mittels Beizpaste oder Sprühbeize. Da bei einigen Bauteilen aber eine gleichmäßige Optik von Bedeutung ist, bieten wir hierfür das sog. Glasperlstrahlverfahren an, bei welchem, ähnlich wie beim Sandstrahlen, das zu reinigende Werkstück mittels Pneumatik mit feinem Glasmehl bestrahlt wird. Dadurch findet an der Werkstückoberfläche ein minimaler Abtrag statt und das gesamte Bauteil hat eine gleichmäßig matte, saubere Oberfläche.
  

in unserer Glasperlstrahlkabine können Werkstücke mit einer Abmessung von 1000 x 600 x 600 mm gestrahlt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Statischer Mischer für die Lebensmittelindustrie,
Gehäuse glasperlgestrahlt, Mischkette elektropoliert