Leistungsdaten / Vorteile

1. Unser Rohrk├╝hlsystem hat bei gleichen Randbedingungen eine ca. 30% h├Âhere Leistung als andere auf dem Markt befindliche Rohrk├╝hler und Schlangenrohrk├╝hler, da der Milchstrom im inneren des Rohrk├╝hlers durch die speziellen Einbauten kontinuierlich und schonend umgew├Ąlzt wird. Dadurch kommt die Milch vielmehr in Kontakt mit der k├╝hlenden Rohrwandung.

2. Unser Rohrk├╝hlsystem basiert auf einem sog. Baukastensystem und ist jederzeit beliebig erweiterbar und kann dadurch immer wieder angepasst, ausgebaut oder h├Âheren

Milchmengen angepasst werden

3. Unser Rohrk├╝hlsystem kann an jedes Melksystem und jede Milchmenge angepasst und jederzeit erweitert werden. Das einzige entscheidende Kriterium im Hinblick auf die

K├╝hlleistung ist der Milchdurchfluss in der Milchdruckleitung in cbm/Std. Hiernach richten sich Streckenl├Ąnge und Streckenaufteilung (Einzelstrecke, Tandemstrecke oder sogar Vierfachstrecke). Tandemsystem bedeutet, das zwei Rohrk├╝hler mit gleicher Streckenl├Ąnge parallel geschaltet werden und somit der Milchstrom auf zwei Leitungen aufgeteilt wird.

4. Bei optimalen Bedingungen (K├╝hlwassertemperatur unter 12┬░ und einer kontinuierlichen Flie├čgeschwindigkeit von unter 0,50m/sec) hat der Rohrk├╝hler auf den ersten Metern eine durchschnittliche K├╝hlleistung von ca. 1,50-2,00┬░C pro Meter. Bei guten Randbedingungen sollte nach 16,00m die effektivste K├╝hlleistung erreicht sein.

5. Unser Rohrk├╝hlsystem ist (CIP-f├Ąhig) das hei├čt es wird im regul├Ąren Sp├╝l- und Reinigungsprozess einfach mit gesp├╝lt. Es sind keine Montagearbeiten notwendig.

6. Aufgrund der modularen Bauweise besteht zum einen ein sehr geringeres Investitionsrisiko und zum anderen eine enorme Flexibilit├Ąt, da unser System an jede Betriebsgr├Â├če und ├Ârtliche Gegebenheit angepasst werden kann.

Hilfestellungen / Tipps

1. Tandem System

Bei gro├čen Milchmengen empfehlen wir die Installation als Tandemsystem, also zwei parallel gef├╝hrte Rohrk├╝hlstrecken. Tandemsystem bedeutet, dass zwei Rohrk├╝hler mit gleicher Streckenl├Ąnge parallel geschaltet werden und somit der Milchstrom auf zwei Leitungen aufgeteilt wird. Hierf├╝r haben wir spezielle Verteiler und Sammelst├╝cke die die ankommende Leitung beim Eintritt in den Rohrk├╝hler auf zwei Leitungen aufteilen und am Ausgang des Rohrk├╝hlers wieder zusammenf├╝hren.

2. Optimale Streckenl├Ąnge zu Milchmenge

Die optimale Streckenl├Ąnge liegt guten Randbedingungen bei ca. 16-18m. Bei hohen Str├Âmungsgeschwindigkeiten oder Milchmengen muss entweder entsprechend verl├Ąngert

oder auf Tandemsystem ausgewichen werden. Sollte die vorhandene Milchdruckleitung schon in DN40 ausgelegt sein, sollte der Rohrk├╝hler in jedem Falle als Tandemsystem ausgelegt werden.

3. Geregelte / getaktete Milchpumpe

F├╝r eine optimale K├╝hlleistung empfiehlt sich der Einbau einer geregelten Milchpumpe die die Milch kontinuierlich durch die Milchdruckleitung f├╝hrt. Getaktete Milchpumpen die den Milchsammelbeh├Ąlter immer nur nach Erreichen eines F├╝llstandes entleeren, sind f├╝r jedes Vork├╝hlsystem insbesondere f├╝r Plattenk├╝hler nachteilig, da diese die Milch immer nur taktweise mit dem max. F├Ârderstrom durch die Milchdruckleitung f├Ârdern. Das f├╝hrt zu extrem hohen Flie├čgeschwindigkeiten und entsprechend kurzen ÔÇ×DurchlaufzeitenÔÇť im K├╝hler. Hinzu kommt, dass bei Engstellen wie Sie im Plattentauscher immer vorkommen ÔÇô die Milchstruktur besch├Ądigt werden kann. Das hei├čt, dass bei getakteten Milchpumpen die Leistung aller Vork├╝hlsysteme geringer ist als maximal m├Âglich.

4. K├╝hlwassermenge / Magnetventil

Das optimale Wasser / Milchverh├Ąltnis ist immer von der Wassertemperatur abh├Ąngig. Als Richtwert kann ein Wasser- / Milchverh├Ąltnis von 1 zu 1 angenommen werden. Um den Wasserverbrauch m├Âglichst niedrig zu halten und einen m├Âglichst hohen W├Ąrme├╝bergang von der Milch auf das K├╝hlwasser zu empfiehlt sich bei getakteten Milchpumpen der Einbau eines Magnetventils am K├╝hlwassereingang. Dieses kann mit der Milchpumpe geschaltet werden. Dadurch flie├čt nur K├╝hlwasser, wenn auch Milch flie├čt. Ein wirtschaftlicher Nebeneffekt kommt noch hinzu indem das K├╝hlwasser st├Ąrker erw├Ąrmt wird und zur Viehtr├Ąnke oder sonstigen Dingen verwendet werden.

5. K├╝hlwasseranschl├╝sse

Auch der K├╝hlwasserzulauf kann den Einsatzbedingungen angepasst werden. Bei h├Âheren K├╝hlwassertemperaturen (├╝ber 12┬░) empfiehlt es sich jede K├╝hlstrecke mit einer separaten K├╝hlwasserleitung zu bespeisen, da sich das K├╝hlwasser nat├╝rlich im Gegenzug zur Milch erw├Ąrmt. Hierzu werden lediglich entsprechende Schlauchverbindungst├╝llen (T-St├╝cke) ben├Âtigt.

6. Einbauort / Einbaulage

Der Rohrk├╝hler kann an jedem beliebigen Ort zwischen Milchpumpe und K├╝hltank montiert werden. In manchen F├Ąllen ist es sogar sinnvoll die komplette bestehende Milchleitung durch unseren Rohrk├╝hler zu ersetzen.

7. Streckenf├╝hrung (allgemein)

Die Streckenf├╝hrung ist hierbei frei w├Ąhlbar und bedarf keiner besonderer Richtlinien, Kenntnisse oder Vorgaben. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass die Strecken frostfrei bleiben. Wenn nicht, ist das f├╝r den K├╝hler auch kein Problem ÔÇô im Gegenteil, die K├╝hlleistung wird nat├╝rlich durch tiefe Temperaturen gesteigert. Allerdings muss nach dem Betrieb immer auf vollst├Ąndige Wasserentleerung geachtet werden, da ansonsten die Gefahr des Einfrierens besteht.

8. Streckenf├╝hrung (Vom Melkstand zum K├╝hltank)

Der Rohrk├╝hler kann entweder ab der Milchpumpe so verlegt werden wie die normale Milchdruckleitung auch. Wenn der Weg vom Melkstand zum K├╝hltank nur sehr kurz ist,

empfiehlt es, sich die Leitung zus├Ątzlich an der Decke einmal im Raum als Ringleitung auszuf├╝hren und erst dann in den K├╝hltank zu gehen. So kann man in einem Raum von 4 x 4 Metern theoretisch noch ca. 16m zus├Ątzliche Strecke unterbringen.

9. Streckenf├╝hrung (Als Schlangenform / Wandmontage)

Selbstverst├Ąndlich kann man auch alles so belassen wie es ist und den Rohrk├╝hler einfach in Schlangenform an die Wand (z. Bsp. Im Tankraum) montieren. Um m├Âglichst wenig Verbindungsst├╝cke einsetzen zu m├╝ssen, sollte die l├Ąngste freie Wand gew├Ąhlt werden und diese m├Âglichst ├╝ber die ganze freie L├Ąnge ausgenutzt werden. Bei einer Rauml├Ąnge von 4m ben├Âtigt man nur 6 Einzelstrecken a. 3,00m und nur 5 B├Âgen und kommt damit auf eine Streckenl├Ąnge von 18,00m

10. Montage / Einbau (Allgemein)

Die Montage des Rohrk├╝hlers ist denkbar einfach und erfolgt ├╝ber spezielle Rohrklammern mit Stockschrauben. Das hei├čt pro Einzelstrecke (egal ob 2,00 oder 3,00m) werden 2 Rohrklammern ben├Âtigt. Diese werden mit jeweils einem D├╝bel an der Wand montiert.

Das hei├čt Sie m├╝ssen f├╝r jede K├╝hlstrecke lediglich 2 L├Âcher bohren. Hinsichtlich des Gef├Ąlles ist nichts besonders zu beachten. Sinnvoll ist es aber aus reinigungstechnischer Hinsicht die Strecken mit geringem Gef├Ąlle auszulegen, damit kein Restwasser in der Leitung sehen bleibt. Hierbei zieht man die einzelnen kombinierten Streckenl├Ąngen ├Ąhnlich wie bei einer Ziehharmonika etwas auseinander (Aber nicht zu viel und vorsichtig, damit sich die Verschraubungen noch l├Âsen lassen.

11. Montage / Einbau (Tandem)

F├╝r Tandemstrecken empfehlen wir aus montagetechnischer Sicht nach M├Âglichkeit die Wandmontage. Die Montage ist genauso durchzuf├╝hren wie bei einer Einzelstrecke. Es werden zur Befestigung lediglich zus├Ątzliche Wandkonsolen ben├Âtigt. Das hei├čt bei Tandemausf├╝hrungen wird nicht die Rohrklammer an der Wand montiert, sondern eine Konsole. Die Rohrklammern werden dann mit Verbindungsschrauben an den Konsolen befestigt.

12. Freistehende Komplettsysteme

Es besteht auch die M├Âglichkeit vormontierte Komplettsysteme zu beziehen, welche dann auf einem selbsttragenden Montagegestell aufgebaut sind und auch im freien Raum aufgestellt werden k├Ânnen. Diese fertigen wir nach Kundenwunsch und sind nicht ab Lager lieferbar

Allgemeine Angaben

ÔÇó Vork├╝hler rechnen sich fast immer

ÔÇó Rohrk├╝hler gehen schonender mit der Milch um als Plattenk├╝hler

ÔÇó Rohrk├╝hler k├Ânnen nicht verstopfen und sind leicht zu reinigen

ÔÇó Unser System ist beliebig erweiterbar, sollte die Leistung nicht ausreichen l├Ąsst sich das System beliebig erweitern

ÔÇó Der Rohrk├╝hler arbeitet v├Âllig wartungsfrei

ÔÇó Bei optimaler Auslegung und Randbedingungen k├Ânnen bis zu

70% Energie eingespart werden

ÔÇó Je gleichm├Ą├čiger der Milchfluss umso h├Âher die K├╝hlleistung

ÔÇó Je niedriger die K├╝hlwassertemperatur umso h├Âher die K├╝hlleistung

ÔÇó Umso n├Ąher die Milchtemperatur an die K├╝hlwassertemperatur kommt, umso geringer wird die K├╝hlleistung

ÔÇó Drehzahlgeregelte (gesteuerte) Milchpumpen sind wesentlich besser als getaktete Milchpumpen

ÔÇó Je gr├Â├čer der Milchfluss in cbm/Std ist, je eher sollte man auf eine Doppelleitung (Tandemsystem) ausweichen

Auslegung / Berechnung von Rohrk├╝hlern

Aufgrund der Vielzahl an Einflussfaktoren und die gro├če Vielzahl an verschiedenen Melk- K├╝hl- und ├Ąhnlichen Systemen ist eine klare Aussage zu K├╝hlleistungen oder Empfehlung f├╝r eine bestimmte Streckenl├Ąnge (Ausf├╝hrung) unm├Âglich.

Um die Einflussfaktoren etwas zu verdeutlichen nachfolgend eine Beispielrechnung

Herdengr├Â├če: 70 K├╝he
Durchschnittl. Milchleistung pro Kuh und Tag: 22,00 Liter
Melkungen: 2 pro Tag
Melkzeit: 2 Stunden
Milchmenge pro Melkung: 770,00 Liter
Milchfluss pro Stunde: 385,00 Liter (theoretisch)
Innen ├ś der Milchleitung: ├ś 31,00mm

W├╝rden diese 385 Liter kontinuierlich durch die Milchdruckleitung ├ś31,00 zum Milchtank laufen, erg├Ąbe das eine Str├Âmungsgeschwindigkeit von 0,142m/sec. Wie gesagt theoretisch, da bei getakteten Milchpumpen nicht die anfallende Milchmenge ├╝ber die Melkzeit das ausschlaggebende Kriterium ist, sondern die F├Ârderleistung der Milchpumpe mit welcher diese den Inhalt des gef├╝llten Milchsammelbeh├Ąlters in verschiedenen ÔÇ×EinzeltaktenÔÇť durch die Milchleitung pumpt. Dieses macht die Milchpumpe i.d.R. mit Ihrer eingestellten Nennf├Ârderleistung. Das bedeutet im Falle einer Milchpumpe mit einer F├Ârderleistung von 5,00cbm/Std., die Milch nicht gleichm├Ą├čig mit 0,142m/sec. durch die Milchleitung flie├čt, sondern mit 1,84 m/sec. Somit wird die Milch in diesem Falle fast 13mal so schnell durch die Leitung bef├Ârdert. Bei einer Streckenl├Ąnge von 18m w├Ąre die Milch bei kontinuierlicher F├Ârderleistung von 0,142m/sec ca. 127sec. Im K├╝hler. Bei der getakteten Milchpumpe nur noch 9,80sec. Das bedeutet im Klartext, dass bei einer getakteten Milchpumpe mit einer F├Ârderleistung von 5,00 cbm/Std. bei dem hier angenommenen Milchaufkommen der Milch nur noch ein Bruchteil (1/13tel) der Zeit zum K├╝hlen verbleibt als bei einem kontinuierlichen Milchfluss. Das das zu einer geringeren K├╝hlleistung f├╝hrt versteht sich von selbst. Wie gesagt,

Diese Problematik gilt f├╝r alle Durchlaufk├╝hlsysteme!!!!

Das ist nur einer von vielen Faktoren die einen gro├čen Einfluss auf die K├╝hlleistung haben. Hieran kann man erkennen, dass es nahezu unm├Âglich ist entsprechende Aussagen zu K├╝hlleistung und sinnvoller Streckenl├Ąnge zu machen. Wir empfehlen daher – zun├Ąchst einmal eine:

Einfache Streckenl├Ąnge zwischen 16m und 18m

zu installieren. Sollten Sie aber bereits ├╝ber eine Milchdruckleitung in DN 40 verf├╝gen (In Betrieben mit gro├čen Milchmengen), f├╝hrt an einer parallelen Streckenf├╝hrung (Tandem) kein Weg vorbei.

Bei Milchleitungen in DN 40 muss eine Ausf├╝hrung im Tandemsystem erfolgen

Tel: +49(0)2261 54662 ÔÇô 0
Fax: +49(0)2261 54662 ÔÇô 10
51674 Wiehl
Albert Einstein Stra├če 4